Fettleibigkeit

Fettleibigkeit

Fettleibigkeit ist ein Begriff der ein Körpergewicht beschreibt, das viel größer ist als jenes Gewicht, dass als ‚gesund‘ angesehen wird. Wenn Sie übergewichtig oder fettleibig sind, besteht ein erhöhtes Risiko der Entwicklung verschiedener gesundheitlicher Probleme. Der Body-Mass-Index (BMI) erlaubt eine gute Schätzung, wie viel Fettanteil Ihr Körper hat.

Er setzt Ihre Körpergröße in Beziehung zu Ihrem Gewicht. Sie können Ihren BMI ermitteln, indem Sie Ihr Gewicht (in kg) durch das Quadrat Ihrer Körpergröße (in m) dividieren. Erwachsene mit einem BMI > 25 kg/m² gelten als übergewichtig, bei einem BMI > 30 kg/m² als fettleibig, bei einem BMI > 40 kg/m² als krankhaft fettleibig. Das Gesundheitsrisiko ist größer, wenn sich das Extra-Fett vor allem um die Taille befindet. Hauptrisikofaktoren für Fettleibigkeit ist es mehr Kalorien zu sich zu nehmen als man verbraucht, und nicht ausreichende Bewegung.

Zwillings- und Adoptionsstudien haben gezeigt, dass genetische Faktoren eine wichtige Rolle bei Fettleibigkeit spielen. Die Behandlung muss ein Gewichtsverlust sein. Medikamente und Operationen sind weniger verbreitete Optionen.