Lungenkrebs

Lungenkrebs

Es gibt zwei Arten von Lungenkrebs: nicht-kleinzelliger Lungenkrebs (am häufigsten) und kleinzelliger Lungenkrebs. Wenn der Lungenkrebs aus beiden Arten besteht, spricht man von gemischt kleinzelligem/großzelligem Lungenkrebs. Viele Menschen haben in den frühen Stadien keine Symptome, und Lungenkrebs wird oft diagnostiziert, wenn eine Röntgenaufnahme des Thorax aus einem anderen Grund gemacht wird.

Erste Symptome können anhaltender Husten, Bluthusten oder blutiger Auswurf, leichte Brustschmerzen, Kurzatmigkeit oder Keuchen, und häufige Infektionen der Lunge sein. Lungenkrebs ist die häufigste Krebsart weltweit. Rauchen ist der größte Risikofaktor; ca. 90% aller Fälle von Lungenkrebs werden durch das Rauchen verursacht. Kontakt mit Asbest, Radon oder Passivrauchen erhöhen das Risiko. Genetische Faktoren tragen zum Risiko an Lungenkrebs zu erkranken bei.

Lungenkrebs bei Nichtrauchern ist in der Regel genetisch unterschiedlich als Lungenkrebs verursacht durch Rauchen. Eine Behandlung ist nur wirksam, wenn in einem frühen Stadium begonnen wird. Lungenkrebs ist eine tödliche Krankheit: fast 60% der Menschen mit Lungenkrebs sterben innerhalb eines Jahres, aber einige Patienten können geheilt werden und leben viele Jahre weiter.