Melanom

Melanom

Ein Melanom ist die gefährlichste Form von Hautkrebs. Es geht um die so genannten Melanozyten, die ein Hautpigment namens Melanin produzieren. Ein Melanom kann auch den farbigen Teil des Auges betreffen.

Ein typisches Melanom beginnt als kleiner, dunkler Fleck auf der Haut. Es unterscheidet sich häufig von einem Mutterfleck in einer oder mehreren der folgenden Weise (als ABCDE zusammengefasst): Asymmetry (Asymmetrie) – die Form ist ungleichmäßig. Border (Begrenzung) – die Ränder sind unregelmäßig oder unscharf. Color (Farbe) – die Farbe ist nicht einheitlich. Diameter (Durchmesser) – in der Regel größer als 6 mm. Evolving (Entwicklung) – jede Änderung in Größe, Form, Farbe, Höhe, oder jegliche neuen Symptome wie Blutungen, Juckreiz oder Krustenbildung können auf ein Melanom hindeuten. Manche Melanome haben kein typisches Aussehen.

Melanome kommen bei hellhäutigen Menschen öfter vor. Die Risikofaktoren sind langfristige, starke Sonneneinstrahlung, die Verwendung von Bräunungsgeräten, ein oder mehrere Sonnenbrände mit Blasenbildung in der Kindheit, und das Vorhandensein von bestimmten Arten von Leberflecken oder mehrere Muttermale. Die meisten Fälle von Melanomen im Stadium 1 werden behandelt, indem der Tumor operativ entfernt wird. Wenn sich das Melanom bereits über die Haut ausgebreitet hat, ist es normalerweise nicht heilbar.